Kultur im Hamburger Hafen

Hamburger HafenHamburg stellt eine der größten Musicalstädte Deutschlands mit dem „König der Löwen“ und dem „Wunder von Bern“ dar. Die Elbphilharmonie, die zusätzlich 2017 eröffnet werden soll, rundet das Musikangebot mit weiteren geplanten Konzerten in der Hafencity ab.

Musicals sind ein sehr großer Zuschauermagnet

Der „König der Löwen“ läuft bereits seit 12 Jahren, da sich dieses Musical großer Beliebtheit erfreut. Inhaltlich geht es um den kleinen Löwen Simba, den Sohn des Königs der Löwen, Mufasa. Sein Onkel Scar tötet den Vater durch eine Intrige und macht Simba dafür verantwortlich. Scar wird König und vertreibt Simba. Erst als ausgewachsener Löwe kehrt er zurück und fordert seinen Führungsanspruch. Den Standort des Musicaltheaters der Stage Entertainment finden Sie in der Norderelbestraße 6 im Theater am Hafen.
Seit Ende 2014 hat das Stage Entertainment noch ein neues Theater-Gebäude an der Elbe errichtet. Das Musical „Das Wunder von Bern“ wird hier aufgeführt. Der Inhalt folgt dem gleichnamigen Film von Sönke Wortmann. Es geht um den Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft der deutschen Mannschaft in Bern im Jahre 1954. Der kleine Junge Matthias ist Fußballfan und ist mit dem National-Spieler Rahn bekannt, für den er schwärmt. Er wächst allein mit seiner Mutter auf, da der Vater in Kriegsgefangenschaft ist. Als dieser zurückkehrt, sind Vater und Sohn anfangs entfremdet. Der Vater geht aber auf den Jungen zu und fährt mit ihm nach Bern. Matthias gilt für Rahn als Glücksbringer. Tatsächlich schießt Rahn das entscheidende Tor, nachdem Matthias ihm den Ball aus dem Aus zuschießt.
Der neue Theaterbau ist an der Elbe entstanden. Bitte benutzen Sie für die Überfahrt das hierfür vorgesehene Boot.

Die Elbphilharmonie

Dieser Vorzeigebau wurde von den Schweizer Architekten Herzog & de Meuron entworfen. Der hohe Glasaufbau fußt auf einem historischen Kaispeicher. Er besteht aus Glaselementen, die gebogen und gewölbt sind. In ihnen soll sich die Umgebung reflektieren. Im Inneren befinden sich drei Konzertsäle als Veranstaltungshallen für klassische Musik, Jazz oder Weltmusik. Sie werden vor allem vom Sinfonieorchester des NDRs und vom Ensemble Resonance bespielt. Die Elbphilharmonie wird außerdem durch das Hotel „The Westin Hamburg“ mit Gastronomie ergänzt. Sie können den fertiggestellten Bau in voller Größe voraussichtlich ab Anfang 2017 besuchen.

Neue Eventfläche in der Hafencity

Es gibt aber noch weitere Veranstaltungshallen in der Nähe des Hafens. Eine davon, die Lagerhalle auf der Elbspitze des Bagenhafens, kann für 10 Jahre  als Veranstaltungshalle genutzt werden. Die dort vorhandenen 8.000 Quadratmeter stehen für Sie zusätzlich zum Besuch von Kulturevents, Beachclubs und zugehöriger Gastronomie zur Verfügung. Im nördlichen Überseequartier sollen zusätzlich Cinemaxx-Kinosäle entstehen.