Rundreise durch Florida: Das sollten Sie beachten

Rundreise durch Florida: Das sollten Sie beachten Amerika lässt sich wunderbar individuell erkunden. Ob es sich um eine Rundreise durch Amerikas Westen oder um einen Florida Roadtrip mit dem Auto handelt, eine gute Vorbereitung ist wichtig, um den Aufenthalt in vollen Zügen genießen zu können. Im folgenden Artikel finden Sie einige hilfreiche Tipps, und hier gibt es noch welche darüber hinaus.

Die Mautgebühren

Eine Rundreise durch Florida ist per se kein günstiger Urlaub. Sparfüchse sollten deshalb mit dem Mietwagen oder Camper gebührenfreie Straßen nutzen. Ein guter Tipp ist der sehr schöne Tamiami Trail, der von Miami nach Tampa führt. Wer etwas mehr Geld investieren möchte und kann und Maut zahlt, sieht großartige Bauwerke wie die Sunshine Skyway Bridge zwischen Tampa und Saint Petersburg.

Rechtzeitig die Unterkunft buchen

Zurück zu den Spartipps: Sparen können Sie in Bezug auf Reisezeit und Unterkunft. Wer in der Hauptsaison, also wenn in Deutschland gerade Winter ist, fahren möchte, sollte sich rechtzeitig eine Unterkunft suchen, da es Ihnen sonst leicht passieren kann, dass Sie entweder auf ausgebuchte oder völlig überteuerte Hotels und Ferienwohnungen stoßen. Buchen Sie lieber in der Nebensaison, denn dann sind die Preise teils um ein vielfacher niedriger. Ein weiterer Vorteil: Die Sehenswürdigkeiten sind nicht überfüllt und Sie haben mehr Ruhe und Zeit, alles wirken zu lassen.

Essen gehen in Amerika

Was liegt in Amerika näher, als amerikanisches Barbeque und Spareribs zu probieren? Die klassischen Restaurants funktionieren in den USA jedoch ein wenig anders als in Deutschland. Dort ist es empfehlenswert, wenn Sie im Restaurant Ihrer Wahl vorher reservieren. Wenn Sie ankommen, melden Sie sich an und können dann, während Sie auf Ihren Tisch warten, am Empfang oder der Bar einen Aperitif genießen. Nach dem Essen ist es dort üblich, den Tisch relativ schnell wieder freizumachen, um den nächsten wartenden Gästen Platz zu machen. Anders ist es in Bars und Kneipen, hier können Sie an Ihrem Tisch nach dem Essen auch noch mehrere Drinks zu sich nehmen.

Früh aufstehen

Es ist nützlich, wenn Sie morgens früh aufstehen, denn dann sind die Strände noch leer und Sie können sich ungestört traumhafte Sonnenaufgänge an der Ostküste ansehen. Auch die Straßen sind frei und die Temperaturen sind angenehm.

Public Beach in Amerika

Versuchen Sie in Florida nicht, den schönsten Strand zu finden. Das wird bei der Masse der verfügbaren Ziele schnell schwierig. Außerdem verursachen Sie vermeidbare Kosten für Eintritt und Parkgebühren. Nutzen Sie lieber öffentliche Strände, denn die sind kostenlos und auch schön.

Adapter mitbringen

In Amerika gibt es andere Steckdosen als in Deutschland. Die benötigten Adapter benötigen können Sie entweder bereits im Reisegepäck mitbringen oder Sie besuchen einen Drugstore. Hier sind die Preise für das benötige Equipment angemessen. Kaufen Sie den Adapter nicht direkt in einem Touristenshop am Strand oder an der Tankstelle. Hier sind die Preise, wie bei uns, generell etwas höher.

Mietwagen betanken

Prüfen Sie bei Ihrem Kreditkarteninstitut vor der Reise, ob Ihre Kreditkarte auch in den USA anerkannt wird. Denn vieles wird mit Amerika mit dem Plastikgeld bezahlt.

Falls Sie das vergessen haben, ist das an den meisten Tankstellen auch kein Problem. Gehen Sie vor dem Tanken in die Tankstelle und fragen nach, ob die Karte akzeptiert wird. Wenn nicht, zahlen Sie die gewünschte Menge bar. Der Tankwart lädt die Tanksäule auf, und Sie können tanken.

Bildquelle: Katharina Wieland Müller, pixelio.de