Beste Sicht im Heimkino

Spielfilme und Sport auf dem XXL-Bildschirm hautnah erleben

(djd). Je größer, desto besser: Flachbildschirme mit einer Bildschirmdiagonale von 140 Zentimetern und mehr liegen im Trend. Damit bietet das Heimkino den Spielfilm- oder Sportgenuss im XXL-Format. Doch zu Hause stehen viele dann vor einer kniffligen Frage: Wie und wo den Riesenbildschirm befestigen, damit die ganze Familie den Blick auf das Geschehen ungestört genießen kann?

Praktische Platzierung an der Wand

heimkino

Freie Sicht auf den XXL-Bildschirm: Eine Befestigung an der Wand bietet zahlreiche Vorteile. Foto: djd/Schnepel GmbH & Co.

Richtig zur Geltung kommt das neue, brillante HD-Bild erst dann, wenn der Zuschauer wie im Kinosaal einen freien Blick auf das Bild hat. Statt die Bildschirme also auf einem Tisch oder einer Kommode zu platzieren, bietet die Befestigung an der Wand viele Vorteile: Niemand ist im Weg, zudem lässt sich der Bildschirm schwenken und bewegen, so dass jederzeit für eine gute und vor allem auch blendfreie Sicht gesorgt ist. Ebenso schmückt der flache Bildschirm jeden Raum und wirkt mit der filigranen Aufhängung fast wie ein Gemälde an der Wand.

Stabile Befestigung ist nötig

Doch Vorsicht: Trotz aller schlanken Maße bringen die Großbildschirme durchaus einige Kilogramm auf die Waage, so dass eine stabile Befestigung gefragt ist. „Vor der Montage sollte man in jedem Fall im Handbuch des Bildschirms dessen Gewicht nachschlagen und bei der Auswahl des Wandhalters und des Befestigungsmaterials berücksichtigen“, empfiehlt Kai Schnepel vom Home-Entertainment-Spezialisten Schnepel (Generalimporteur der Firma Vogel’s). „Besonders praktisch sind drehbare Halter oder Befestigungen, die sich neigen lassen – ideal für den Spielfilmabend auch im Bett.“ So ist es beispielsweise bei der „Wall“-Reihe möglich, das Fernsehgerät um bis zu 180 Grad nach links oder rechts zu drehen und um bis zu 20 Grad zu neigen. Unter www.schnepel.com gibt es mehr Informationen sowie die Möglichkeit, Händler in der Nähe zu finden.

Stabiler Halt für den Flachbildschirm

Die filigranen Konstruktionen sind dabei hart im Nehmen: Die Wandhalterungen sind für Bildschirme von 32 bis 65 Zoll (102 bis 165 Zentimeter) geeignet und können bis zu 30 Kilogramm tragen. Zusätzlich ist es möglich, den Fernseher flach an der Wand, wie ein Bild, zu befestigen. Für eine wohnliche und dezente Optik sorgen zudem die Wandhalter selbst: Wahlweise ist die Befestigung in Schwarz oder in trendigem Weiß erhältlich.

Auf den guten Ton kommt es an

(djd). Neben dem klaren HD-Bild kommt es beim Spielfilmgenuss daheim auch auf einen beeindruckenden Ton an: Echte Fans ergänzen daher den HD-Flachbildschirm um eine leistungsstarke sogenannte Soundbar. Damit diese Lautsprecher nahtlos zur Befestigung des Bildschirms passen, gibt es beispielsweise bei Schnepel spezielle Lösungen: „Vogel’s Sound 3450“ etwa ist ein universeller Soundbar-Halter, der speziell für drehbare Flachbildfernseher entwickelt wurde. Die Soundbar zeigt immer in die Richtung des Zuschauers, damit das Bild und die Toneffekte synchron sind. Unter www.schnepel.com gibt es mehr Informationen und Bezugsquellen im Fachhandel vor Ort.