Wer nicht wagt, der nicht gewinnt – oder: Fußball heute

StadionNach Ende des Spielertransfers steht der Beginn der neuen Saison vor der Tür und Fußball ist wieder in aller Munde. Fans strömen wieder in die Stadien, um ihre Lieblingsvereine beim beliebtesten Mannschaftssport zu unterstützen, es wird gejubelt, gewettet, gewonnen und verloren – auf allen Ebenen.

Ein globales Unternehmen auf Erfolgskurs

Der Fußball von heute ist mehr als nur ein Sport. Er ist ein weltweit operierendes Unternehmen mit wachsendem Einfluss auf Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Profivereine sind mittlerweile nach Gewinn strebende Wirtschaftsfirmen, die sich nicht nur durch talentierte Spieler gekonnt in Szene setzen, sondern auch Trikots und Co. vermarkten. Sowohl für aktive (Profi-)Kicker als auch für Fans entsteht so ein Gefühl von einer großen Gemeinschaft, die die Welt derart begeistert, dass bei Fußball-Weltmeisterschaften mehr als eine Milliarde Menschen jubelnd die Spiele verfolgen, gemeinsam feiern und sich trotz aller Unterschiede in den Armen liegen.

Aktiv gegen Diskriminierung

Auch seiner sozialen Verantwortung ist sich der Fußball bewusst und hält Vielfalt hoch. Ob Förderung von Mädchen im Fußball, Spiele mit Flüchtlingen oder Trainingseinheiten mit Menschen mit Behinderung, Integration ist nicht nur dem Deutschen Fußball Bund wichtig, sondern wird weltweit in den zigtausenden Klubs gelebt. Denn Teamfähigkeit, gestärktes Selbstbewusstsein und (sportliche) Leistungsfähigkeit bereichern schließlich nicht nur professionellen Fußball.

Auf Fußball setzen

Fußball bietet also genügend Gründe, auf ihn zu setzen – neben wichtigen Softskills eben auch auf sportliche Accessoires und nicht zuletzt Ergebnisse. Welche Mannschaft wird gewinnen? Darum geht es schließlich auch! Um derartiges Eifern um Tore und Tabellenplätze nicht nur den Spielern auf dem Platz zu überlassen, wird das heimische Wohnzimmer zur großen Bühne umfunktioniert. Bei Chips und Co. wird dabei mit eigenen Kommentaren das Spiel energisch begleitet, und die mediale und fachlich möglicherweise objektivere Live-Berichterstattung bietet zusätzlich die Möglichkeit, als Zuschauer im Internet schnell zu zocken, denn dort kann man jederzeit eine Wette platzieren.

Dabei kann wirklich Fußballfachwissen bewiesen werden, denn es geht nicht nur schlicht um Endergebnisvorhersagen. Hier kann auch unter/über-gewettet, auf Toranzahl je Halbzeit gesetzt oder um Handicap gewettet werden. System-, Sonder-, Livewetten u. v .m. gestalten das Zuschauen damit so aktiv, dass selber Spielen quasi nicht mehr nötig wird.

Bild: Bluesunny Homepage and Design  / pixelio.de