Luxusbett und Dschungelcamp

Von Peru bis Thailand: Geheimtipps für authentische Reiseerlebnisse

(djd). Mystische Inka-Heiligtümer in Peru, faszinierende Tempelanlagen in Thailand oder Traumstrände in Kuba: Städte, Kultstätten und Naturdenkmäler lassen sich am besten auf einer geführten Rundreise entdecken. Ob in Nord- und Südamerika, Asien oder Afrika – je kleiner die Reisegruppe, desto intensiver kann man Land und Leute kennenlernen. „Authentische Entdeckungen warten meist abseits der Touristenströme“, weiß Beate Fuchs, Reiseexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Vor allem Geheimtipps von Einheimischen garantierten oftmals unvergessliche Reiseerlebnisse. Mitarbeiter von Reiseveranstaltern seien häufig jedoch nicht auf dem aktuellen Stand, was die örtlichen Gegebenheiten anbelangt.

Deutschsprachige Experten vor Ort

Ob mit dem Einheimischenbus oder mit einem Privatchauffeur - auf maßgeschneiderten Reisen kommen alle Reisetypen auf ihre Kosten. Foto: djd/mextrotter.com
Ob mit dem Einheimischenbus oder mit einem Privatchauffeur – auf maßgeschneiderten Reisen kommen alle Reisetypen auf ihre Kosten.
Foto: djd/mextrotter.com

Katja Bastek beispielsweise lebt selbst in Peru. Sie und ihre Kollegen wie etwa Tony Varela Heinicke (Kolumbien) stammen aus dem deutschsprachigen Raum und organisieren in ihrer neuen Heimat individuelle Reisen für den Veranstalter Trottermundo.com. Wer sich vorab informieren oder sich zu einzelnen Touren beraten lassen möchte, kann die Experten vor Ort per Mail oder Skype kontaktieren. Beim persönlichen Austausch kristallisiert sich schnell der individuelle Reisestil heraus: Luxusbett oder Dschungelcamp, Kleinbus oder Fahrrad, kulturelle Höhepunkte oder Abenteuer – für alle Urlaubertypen gibt es maßgeschneiderte Angebote. Wer möchte, kann Touren zu festgelegten Terminen mit Extra-Ausflügen oder Badeaufenthalten ergänzen.

Erst reisen, dann bezahlen

Einzigartig dürfte wohl das Angebot des Veranstalters sein, die Reise erst nach der Rückkehr – allerdings mit einem Zuschlag von vier Prozent – zu bezahlen. Dieses gilt auch für die 16-tägige Peru-Rundreise, die unter anderem in die Hauptstadt Lima, an die Ufer des Titikakasees und zum geheimnisvollen Inkadenkmal Machu Picchu führt. Gereist wird im klimatisierten Kleinbus und mit deutschsprachiger Reiseleitung, geschlafen in guten Mittelklassehotels. Weitere Topangebote sind für Mexiko und Costa Rica verfügbar.

Über die Webseite www.trottermundo.com eröffnen sich im Übrigen gleich mehrere Reisewelten. Auf inkatrotter.com beispielsweise gibt es einen Überblick über verschiedene Perureisen, Detailinformationen zu jedem einzelnen Reisetag, zu den Sehenswürdigkeiten und den jeweiligen Unterkünften. Auch von den anderen Portalen aus lässt sich nicht nur bequem der Kontakt zu den jeweiligen Experten vor Ort herstellen, hier findet man auch inspirierende Berichte, die Lust auf Urlaub machen.

Stilgerecht reisen

(djd). Veranstalter wie trottermundo.com haben für jeden Urlaubertyp den passenden Reisestil:

  • Classic: Klassische (Rund-)Reisen zu den Highlights des Landes.
  • Young: Für Junge und Junggebliebene mit Bereitschaft zu etwas Komfortverzicht und Eigeninitiative.
  • Special: Spezialreisen zu einem besonderen Anlass (religiöse Feste, Events, Naturereignisse).
  • Active: Aktivreisen für Bewegungshungrige (Wandern, Radfahren, keine Extremtouren).
  • Deluxe: Luxusreisen für gehobene Ansprüche (Privatguide- oder Selbstfahrerreisen).
  • Off-Track: Reisen abseits der Massen mit Abenteuerfaktor.
  • Study: Studienreisen zu den klassischen Highlights und / oder abseits der Massen für Fachinteressierte (gehobene Hotels).