Kein Sommer ohne Streifenmuster - das gilt auch 2018. Der Badeanzug von Prima Donna ist mit eleganten roten Paspeln verziert. Foto: Prima Donna

Ab an den Strand

Bademodentrends im Sommer 2018 – von extravagant bis frech

(dtd). Extravagante Schlangenprints, klassisch schöne Marinestreifen, auffallende Cut-Outs und sexy Schnürungen: Badenixen und Sonnenanbeterinnen können sich auf den Sommer freuen. Die neue Bademode hält raffinierte Einteiler und freche Bikinis bereit, setzt Kurven aufregend in Szene oder kaschiert gekonnt das eine oder andere Pölsterchen.

Kein Sommer ohne Streifenmuster

Zu den Trendfarben der Saison, die vor allem auf gebräunter Haut toll zur Geltung kommen, gehören leuchtendes Orange, Gelb und Blautöne in allen Schattierungen. Auch Metallicfarben wie Gold und Bronze sowie softe Pastellnuancen stehen hoch im Kurs. Auffälliges Colour-Blocking ist ebenso en vogue wie exotische Blumenmuster oder unifarbene Bademode in Oliv und Schwarz. Kein Sommer ohne Streifenmuster – das gilt auch 2018. Der Streifenlook bekommt mit kleinen Schnürdetails oder Sailorknöpfen das gewisse Etwas. Ein wahrer Blickfang sind in dieser Saison Bikinis in Lederoptik.

Athleisure-Trend und hohe Beinausschnitte

Bei den Formen der Ein- und Zweiteiler hat frau die Wahl der Qual – einen einheitlichen Trend gibt es nicht. Triangel-, Neckholder- und Bandeau-Bikinis bleiben aktuell, Einteiler gefallen mit asymmetrischen Schnitten, Netzeinsätzen und Cut-Outs. Insgesamt gibt es viele Modelle mit hohen Beinausschnitten, ein guter Bekannter aus der vergangenen Saison ist der Athleisure-Trend mit sportlichen High Neck Bikinis. Für was man sich auch entscheidet: Dank gepolsterter Cups, Verstärkungen oder schmeichelnde Raffungen holen die Bikinis und Badeanzüge das Beste aus jeder Figur heraus.