Der Kälte jetzt ein Schnippchen schlagen: Urlaub auf Gran Canaria

Wenn die Tage trotz der Umstellung der Uhren auf die Winterzeit weder länger noch wärmer werden und die Sonne ihre wärmenden Strahlen zu anderen Gefilden schickt, ist die Zeit gekommen, um Ihren Urlaub auf einer der Kanarischen Inseln zu erleben. Packen Sie Ihre Koffer, buchen Sie Flüge und ein Hotel und reisen Sie der Sonne und den wärmeren Temperaturen einfach hinterher.

Gran Canaria – Insel des ewigen Frühlings

Gran Canaria ist die drittgrößte Insel der Kanaren. Diese gelten als die Inseln des ewigen Frühlings. So können Sie nach einem Flug auf die Insel Gran Canaria in den Monaten zwischen November und März sicher sein, der heimischen Kälte ein Schnippchen zu schlagen. Hier die wichtigsten Klimadaten, die Sie in diesem Zeitraum auf der Ferieninsel erwarten:

  • Durchschnittliche Temperaturen: 18 bis 21 °C
  • Wassertemperaturen: 18 bis 21 °C
  • Tägliche Sonnenstunden: 6 bis 7
  • Regentage: 3 bis 5. Dabei gilt es zu beachten, dass es zwar selten, jedoch kurzzeitig recht ergiebig regnen kann.

Diese Angaben verstehen sich als mittlere Werte, wobei sich Gran Canaria bedingt durch seine geografische Vielfalt in 14 Mikroklimazonen einstufen lässt.

Gran Canarias touristische Zentren

Umgeben von den Nachbarinseln Teneriffa und Fuerteventura bietet das annähernd kreisförmig erscheinende Gran Canaria eine touristisch sehr gut erschlossene südliche Region. Dagegen ist das bis in Höhen von 1.950 Meter ansteigende Inselinnere eher geeignet, bei Tagesausflügen entdeckt zu werden. Inselhauptstadt ist Las Palmas.

Die beliebtesten Ferienorte bieten Ihnen gleichzeitig einige der schönsten Strände. So präsentiert das ganz im Süden liegende Ferienzentrum Maspalomas einen der am meisten besuchten Küstenabschnitte Europas. Goldgelber Sand, eine weitläufige Dünenlandschaft, ein besonders mildes Klima und ein alter Leuchturm sind dessen Highlights. In seiner Nachbarschaft liegen Urlaubsorte wie das beschauliche San Agustin, Bahia Feliz mit einen von Windsurfern geschätzten Strandabschnitt und Play del Inglés mit einem endlos erscheinenden Sandstrand, der nahezu allen Ansprüchen genügt. Als touristische Hochburg gilt auch das an der Südwestküste liegende Puerto de Mogán. Es bietet einen Hafen, mehreren Einkaufszentren und eine Vielzahl vielstöckiger Hotelbauten.

Beliebte Ziele des Ausflugstourismus

2016-11-08-10-54-54

Der von Passatwolken etwas stärker beregnete Nordosten Gran Canarias ist ein von zahlreichen Orten durchsetzter grüner Garten, in dem zahlreiche tropische Früchte reifen. In dieser Region erwarten Sie während Ihres Urlaubs auf Gran Canaria Ausflugsziele wie der Naturpark Bandama, ein Botanischer Garten in Tafira Alta oder der Kornspeicher „Cenobio de Valerón“ in Santa María de Guía. Zu den weiteren Sehenswürdigkeite der Insel zählen die historische Altstadt von Las Palmas, die aus Basaltstein erbaute Kirche in Arucas oder der als Tierpark und Botanischer Garten eingerichtete Park Palmitos.

Bilder: privat