Bild: pixabay.com, Templune, 1603927

SEO oder SEA – oder beides?

Ob Handwerksbetrieb, Einzelhandel oder multinationaler Konzern ohne eine eigene Webseite existiert ein Unternehmen heute praktisch nicht. Ganz einfach, weil die meisten Verbraucher im Internet nach Informationen und Produkten suchen. Damit eine Website im Web von potenziellen Kunden gefunden wird, reicht es jedoch nicht, eine Internetpräsenz einzurichten. Suchmaschinenmarketing (SEM) mit Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) sind der Schlüssel zum langfristigen Erfolg.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) – langfristig mehr Besucher und Conversions

Eine Website, die in den Suchergebnissen von Google und anderen Suchmaschinen nicht gefunden wird, ist so gut wie wertlos. Aufgabe der Suchmaschinenoptimierung (SEO, Search Engine Optimization) ist es, die Sichtbarkeit einer Website zu erhöhen und das Ranking in den organischen Suchergebnissen zu verbessern. Unterschieden wird hierbei zwischen der OnPage- und OffPage-Optimierung. Die OnPage-Optimierung betrifft die für Besucher sichtbaren Inhalte einer Webseite. Durch gezielte Maßnahmen wie ein übersichtliches Layout, eine intuitiv nutzbare Navigation und Optimierung von Texten und Bildern soll die Verweildauer der Besucher erhöht werden. Wichtigstes Thema bei der Offpage-Optimierung sind die sogenannten Backlinks von anderen Webseiten. Backlinks sind für Google ein wichtiges Indiz für die Bedeutung einer Webseite für ein bestimmtes Thema. Wichtig zu wissen: SEO ist ein kontinuierlicher Prozess. Es vergehen oft einige Wochen oder Monate, ehe eine Verbesserung durch die SEO erkennbar wird.

Suchmaschinenwerbung (SEA) – potenzielle Kunden gezielt ansprechen

Bei der Suchmaschinenwerbung (SEA, Search Engine Advertising) schalten Websitebetreiber bezahlte Anzeigen, die in den Suchergebnissen angezeigt werden, wenn die Nutzer der Suchmaschine ein bestimmtes Keyword oder Keyboard-Phrase eingeben. Ein Vorteil der Suchmaschinenwerbung ist die gezielte Ansprache potenzieller Kunden. Der Erfolg der Anzeigen kann einfach gemessen werden und es werden sofort mehr Besucher auf die Webseite geführt. SEA führt im Gegensatz zur SEO sehr kurzfristig zu mehr Besuchern und in der Folge zu mehr Conversions. Suchmaschinenwerbung kann eingesetzt werden, um generell auf die eigene Webseite und das eigene Angebot aufmerksam zu machen. Sie eignet sich aber auch, um auf Sonderangebote und bestimmte Produkte gezielt hinzuweisen. Wichtig ist die Wahl geeigneter Keywords, bei denen die Anzeigen geschaltet werden sollen. Die Streuverluste und der finanzielle Aufwand sind bei der richtigen Konzeption der Anzeigen durch eine erfahrene SEO Agentur gering.

SEO oder SEA? Beides!

Für den kurz-, mittel- und langfristigen wirtschaftlichen Erfolg einer Webseite sind sowohl die Suchmaschinenoptimierung wie auch die Suchmaschinenwerbung unverzichtbar. Durch geeignete SEO-Maßnahmen wird die Benutzerfreundlichkeit einer Website verbessert, die Sichtbarkeit erhöht und so langfristig mehr Besucher auf die Webseite geführt. Durch gezielte Werbemaßnahmen im Rahmen der Suchmaschinenwerbung können potenzielle Kunden gezielt angesprochen werden. SEO und SEA sind daher unverzichtbar für erfolgreiches Suchmaschinenmarketing. Die Antwort auf die Frage, ob SEO oder SEA ist daher eindeutig: Beides ist wichtig.