Bild: pixabay.com, Olichel, 1447201

Was muss eine Suite heutzutage bieten?

In den letzten Jahren haben sich die Ansprüche der Gäste in einem Hotel stark verändert. Jeder Gast möchte einen maximalen Komfort zu einem fairen Preis. Er möchte das Zimmer nicht nur dafür nutzen, um sich Abends etwas auszuruhen, sondern vielmehr möchte er sich wie Zuhause fühlen. Eine gute Suite muss dem Gast die Möglichkeit bieten, zu arbeiten, sich frisch zu machen und zu schlafen. Von einem modernen Hotelzimmer wird erwartet, dass es allen Bedürfnissen des Gastes gerecht wird. Ein kleiner Kühlschrank mit einer kleinen Auswahl an Softdrinks und alkoholischen Getränken und WLAN sind nur einige der Dinge, die ein Gast in einem Hotelzimmer voraussetzt.

In der heutigen Zeit heißt der Trend absolute Flexibilität. Die Ausstattung eines Hotelzimmers sollte unter anderem eine bequeme Schlafmöglichkeit, geräumige Schränke, eine komfortable Dusche und ausreichend Steckdosen beinhalten. Viele Gäste benötigen eine Steckdose nicht nur für einen Fön, sondern sie möchten die Möglichkeit haben, auch einem Wecker, ein Laptop oder ein Smartphone an das Stromnetz anzuschließen.

Anforderungen an eine Hotelsuite

Früher waren in einem klassischen Hotelzimmer ein Schreibtisch, ein Bett, ein Fernseher mit zahlreichen Programmen und ein Telefon Standard. In der heutigen Zeit hat fast jeder Gast ein Smartphone oder Laptop dabei, wodurch das Telefon inklusive der Schreibtisch nicht mehr benötigt wird. Anstatt eines Fernsehers wünschen sich viele Gäste eine Docking Station auf ihrem Nachttisch. Das hat den Vorteil, dass alle Inhalte der eigenen, mobilen Endgeräte auf den großen Bildschirm übertragen werden kommen. Das schafft ein Maximum an Mobilität und Individualität. Da eine Suite für die meisten Gäste ein Rückzugsort sein soll,

Eine gute Suite sollte geräumig sein und einen außergewöhnlichen Charakter sowie eine Persönlichkeit besitzen. Das wird zum Beispiel durch eine helle und freundliche Wandfarbe erreicht. Besonders positiv kommt bei vielen Gästen eine regional passende Einrichtung an. Ein weiterer wichtiger Teil, damit Gäste sich in einem Hotel wohlfühlen, ist das Bad. Es sollte mehr als ein Sanitärbereich oder eine Nasszelle sein. Viele Gäste möchten vielmehr eine eigene kleine Wellnessoase. Eine Badewanne ist in vielen Fünf-Sterne Hotels noch Standard. Dabei kann eigentlich auf sie verzichtet werden, da nur die wenigsten Gäste Zeit haben, sich entspannt in die Badewanne zu legen.

Eine Wellnessoase zum Wohlfühlen

In vielen modernen Hotels gibt es offene Bäder. Diese Sanitärbereiche sind in den Raum integriert. Die meisten Gäste finden das aber nicht sehr vorteilhaft. Viel schöner sind Badezimmer, die hell und freundlich eingerichtet sind. Die Dusche sollte mit großen, individuell einstellbaren Duschköpfen ausgestattet sein. Zusätzlich sollten viele Ablageflächen, große Spiegel und viel Licht zur Verfügung stehen. Auch kuschelige Handtücher und Bademäntel gehören zum gehobenen Standard.

Eines der wichtigsten Elemente in einer modernen Suite ist ein bequemes Bett. Eine dicke Matratze und kuscheliges, sauberes Bettzeug sorgen für einen geruhsamen Schlaf. Viele Hotels bieten den Service, dass man vom Bett aus das Licht oder die gesamte Technik des Raumes steuern kann. Dadurch wird vermieden, dass man die wohlige Wärme des Bettes verlassen muss. Viele Hotels verzichten inzwischen auf eine Minibar. Dafür steht in der Lobby eine große Auswahl an Getränken zur Verfügung.